Über Klimaschutz reden

Die Teams im Buchholzer Klimaforum wollen mit einer Plakataktion ins Gespräch kommen

05.09.2021 12:00 18.09.2021 23:59
Buchholz Galerie

Die Teams im Buchholzer Klimaforum wollen mit einer Plakataktion in der Buchholz Galerie mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen 

Buchholz (hh). Der Titel ist Programm: „Wir müssen über Klimaschutz reden!  Und zwar nicht (nur) irgendwo, sondern konkret vor Ort: In unserer Heimatstadt Buchholz in der Nordheide!“  lautet das Motto einer Plakataktion, die die Klimateams im Buchholzer Klimaforum von Sonntag, 5. bis Sonnabend, 18. September, in der Buchholz Galerie zeigen. Auf zehn Tafeln haben die fünf Klimateams Informationen zu den verschiedensten Aspekten des Umwelt- und Klimaschutzes zusammengetragen. Thematisiert werden unter anderem die Verkehrswende, die sogenannte Graue Energie - und es gibt Antworten auf die Frage „Was bitte heißt denn klimaneutral?“ 

„Wir wollen das Thema Klimaschutz stärker in die Öffentlichkeit bringen, neue MitstreiterInnen für unsere Teams gewinnen und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen“, sagt Christian Decker vom Klimateam Stadt und Bauen. Zum Beispiel auch über klimagerechte Ernährung. „Wir möchten mit unserem Plakat erreichen, dass auch das Thema Ernährung im Zusammenhang mit C02 ins Bewusstsein der Buchholzer rückt“, erläutert Alexandra Miemczyk vom Klimateam Konsum und Ernährung. „Jeder sollte wissen, welche Produkte das meiste CO2 verursachen: Butter, Rindfleisch und Co.“  Dabei gehe es nicht um Verzicht, sondern einen maßvollen Umgang mit diesen Lebensmitteln. Überdies gibt es im Rahmen der Plakataktion auch noch ein Quiz, das mit attraktiven Preisen - etwa Kinogutscheinen und Sachpreisen lokaler Unternehmen  - zum Mitmachen lockt. Die richtigen Antworten lassen sich - was Wunder - in der Ausstellung finden. Deckers Tipp: „Einfach die Plakate genauer ansehen!“

Weitere Informationen finden Sie auch unter Aktuelles