Hintergrundinformationen

Das Ziel ist ausgerufen: Buchholz soll klimaneutral werden.

Um dieser großen Aufgabe gerecht zu werden, sind sowohl die Klimaschutzaktivitäten als auch die Mitverantwortung der Stadtgesellschaft neu zu denken.

Die Stadt Buchholz hat hierfür das Klimaforum Buchholz unter dem Motto „Klimaschutz.Gemeinsam.Gestalten.“ initiiert, das neuen Schwung in den kommunalen Klimaschutz bringen soll. Ziel dieses Beteiligungsprozesses ist, wichtige Klimaschutzmaßnahmen und -projekte konsequenter und gemeinsam voranzubringen sowie alle Buchholzerinnen und Buchholzer für den Klimaschutz in Buchholz zu motivieren.

Dafür sollen zunächst die verschiedenen Akteure, die sich bereits für den Klimaschutz in Buchholz einsetzen oder wichtige fachliche Entscheidungen in Sachen Klimaschutz treffen, zusammengebracht werden. In Zusammenarbeit mit dem Büro für E-Partizipation und Bürgerbeteiligung polidia GmbH hat die Verwaltung einen Beteiligungsprozess konzipiert, der sich aus den folgenden Elementen aufbaut: 

Der Klimabeirat stellt die Schnittstelle zwischen der Politik, der Verwaltung und der aktiven Stadtgesellschaft dar. Als beratendes Fachgremium kann dieser im Rahmen politischer Anträge oder fachlicher Anfragen konsultiert werden. Anhand von Empfehlungen und Stellungnahmen kann der Klimabeirat klimaschutzrelevante Diskussionen und Entscheidungen der Politik vorbereiten oder die klimaschutzbezogene Arbeit der Verwaltung und Organisationen anreichern. Darüber hinaus wird der Klimabeirat den gesamten Klimaschutzprozess koordinieren. So werden beispielsweise geplante oder umzusetzende Maßnahmen gemäß ihrer Zielorientierung (Klimaneutralität) und Wirkung bewertet und geprüft sowie die Klimaschutzarbeit durch den Aufbau von Netzwerken und Kooperationen unterstützt. Motiv dabei ist, finanzielle und zeitliche Ressourcen sinnvoll einzusetzen, um die Klimaschutzarbeit effektiv voranzubringen. Die Konstituierung des Klimabeirates soll möglichst bis Ende 2020 erfolgen.

Bild zum Klimabeirat

Die Klimateams sind als eigenständige Arbeits- und Projektgruppen konzipiert. Anhand der übergeordneten Handlungsfelder Stadt & Bauen, Energie, Mobilität, Wirtschaft & Finanzen sowie Konsum & Ernährung werden relevante Themen und Fragestellungen fachlich und hintergründig diskutiert und bearbeitet. Stellen sich entsprechende Themen für Buchholz als sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen heraus, können diese eigenverantwortlich in Form von Projekten und Aktionen umgesetzt oder als Maßnahmenvorschläge dem Klimabeirat zur Weiterempfehlung an den Rat der Stadt oder die Verwaltung vorgeschlagen werden. Darüber hinaus sollen die Klimateams dazu befähigt werden, bei Bedarf externe Fachexpertise zu konsultieren oder gar eigene Fachveranstaltungen zu organisieren.

In den Klimateams kann sich die gesamte Stadtgesellschaft engagieren – ob beruflich oder privat, ob als Fachexperte oder Unterstützer von Projekten und Aktionen. Jede Mitwirkung ist hier willkommen.

Regelmäßig stattfindende Werkstätten dienen zudem dem fachlichen und organisatorischen Austausch zwischen den Klimateams, um Synergien für die Umsetzung von Maßnahmen oder Projekten zu fördern. Mit der ersten Klimawerkstatt am 10. Oktober 2020 soll unter anderem mit der Entwicklung von positiven und motivierenden Leitbildern begonnen werden – frei nach dem Motto: Wie stellen wir uns ein klimaneutrales Buchholz vor? Und mit welchen Maßnahmen können wir dies erreichen?

Bild der Klimateams

Klimaschutz.Gemeinsam.Gestalten - unter diesem Prozessmotto sollen die Klimaschutzaktivitäten in der Stadt künftig stärker vernetzt und kommuniziert werden. Dabei hilft dieses Informations- und Beteiligungsportal, das über städtisches, unternehmerisches und zivilgesellschaftliches Klimaschutz-Engagement informiert und zum aktiven Mitmachen einlädt. Darüber hinaus dient es der Information zu klimaschutzrelevanten Veranstaltungen, für gezielte Umfragen zu aktuellen Themen sowie als Vermittlungsbörse bezüglich laufender Projekte und aktiver Arbeitsgruppen.

Jetzt Mitmachen! 

Bei den Klimatagen handelt es sich um ein alljährliches Event für den Klimaschutz in Buchholz. Mit öffentlichen Aktionen, Veranstaltungen und Vorträgen präsentiert sich die Klimaschutzgemeinschaft der breiten Öffentlichkeit und informiert beispielsweise über den Stand des kommunalen Klimaschutzes sowie über laufende bzw. geplante Projekte und Aktionen. Ziel ist, die Klimaschutzarbeit öffentlichkeitswirksam darzustellen und die Stadtgesellschaft zur Mitwirkung zu motivieren.

Die Klimatage werden in Anlehnung an internationale Anlässe wie dem Tag der Erde oder dem World Environmental Day stattfinden.